International Federation Icestocksport

Category archive

News Update

"Allgemein" ist einfach jede Art von News. Sie wird dann auf der Startseite angezeigt.

IOC Executive Board schlägt IFI der IOC Session in Tokio für die volle Anerkennung vor

in News Update
IOC-EB-11062021

Die International Federation Icestocksport (IFI) ist geehrt, bekannt zu geben, dass der IOC Executive Board in seiner gestrigen Sitzung in Lausanne beschlossen hat, die IFI der IOC Session am 20.-21. Juli 2021 in Tokio für die volle Anerkennung vorzuschlagen.

Das IOC Exekutivkomitee (IOC Executive Board) hatte im Juni 2018 die provisorische Anerkennung durch das IOC ausgesprochen. Seitdem hat der Verband umfangreiche Ergänzungen seiner Regelwerke basierend auf den Empfehlungen des IOC und besonders des Sportdepartments vorgenommen, um sich auf die Anforderungen des Prozesses für die volle Anerkennung einzustellen.

Gleichzeitig mit der Abstimmung über die volle Anerkennung der IFI wird die IOC Session über weitere fünf Verbände abstimmen:

  • International Cheerleading Union (ICU) – provisorisch anerkannt in 2016
  • International Federation of Muaythai Associations (IFMA) – provisorisch anerkannt in 2016
  • International Sambo Federation (FIAS) – provisorisch anerkannt in 2018
  • World Association of Kickboxing Organisations (WAKO) – provisorisch anerkannt in 2018
  • World Lacrosse (WL) – provisorisch anerkannt in 2018

„Die IFI ist absolut zuversichtlich, dass die Entwicklung unseres Verbandes auf vielen Gebieten, insbesondere im Bereich der Governance auch von der IOC Session in Tokio gewürdigt werden wird“, erklärte IFI Präsident Christian Lindner.

„Wir danken dem IOC, dem Executive Board, den Mitarbeitern des IOC Sportdepartments für ihre Führung und Unterstützung, und vor allem unseren Mitgliedsverbänden und den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, die sich jeden Tag für Eisstocksport und seine Entwicklung einsetzen“.

„Wir haben mehrfach ausgedrückt, dass der IOC Anerkennungsprozess mit seiner tiefgreifenden Prüfung eines internationalen Verbandes in allen Bereichen den Verband zu verbessern hilft. Wir sind glücklich und zufrieden, dass die Exekutive des IOC diese Anstrengungen mit ihrer gestrigen Entscheidung gewürdigt hat“, fügte IFI Generalsekretärin Silke Bernardi hinzu.

Die Pressemitteilung des IOC als Referenz findet man unter:
https://olympics.com/ioc/news/ioc-executive-board-proposes-full-recognition-of-six-international-federations

+++

PDF Dokument (11.6.2021):
IFI PRESS RELEASE IOC EB Recognition GER 11062021 Final

Bildquelle/Copyrights: (c) IOC MEDIA/Greg Martin

+++

Pressemeldung: Ergebnisse des Außerordentliches Kongresses der IFI (April 2021)

in News Update

Außerordentlicher Kongress der IFI ändert Statuten – letzter Schritt auf dem Weg zur vollen Anerkennung durch das IOC

Die International Federation Icestocksport (IFI) informiert heute über die Ergebnisse des Außerordentlichen Kongress am 20. März 2021, der erstmals in der Geschichte der IFI virtuell stattfand.

Das Hauptthema dieses Kongresses waren die Änderungen der IFI Satzung und der Finanzordnung, die sich aus den Beratungen mit dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) im Rahmen des Prozesses zur vollen Anerkennung 2021 und den Empfehlungen der Welt-Antidopingagentur (WADA) ergeben haben, die den WADA Code Compliance Questionnaire (CCQ) betreffen.

Die 34 Delegierten aus 19 nationalen Mitgliedsverbänden (NFs) der IFI genehmigten einstimmig die Satzungsänderungen und Änderungen der Finanzordnung, die sich wie folgt zusammenfassen lassen, vor allem als Abschluss der letzten Schritte auf dem Weg zur vollen Anerkennung durch das Internationale Olympische Komitee (IOC) nach dem Ende der vorläufigen Anerkennungsperiode:

Abschluss des Gründungsprozesses der Kontinentalverbände: In dem Bemühen, die kontinentale Vertretung in den Entscheidungsprozessen zu stärken, hat die IFI Kontinentalverbände in Afrika, Amerika, Asien-Ozeanien und Europa errichtet. Die Kontinentalverbände des Icestocksports dienen als Zweigstelle der IFI auf den entsprechenden Gebieten und deren Mitglieder sind die IFI Mitgliedsverbände auf diesem Kontinent.

Stärkung der Athletenvertretung: Um die Athletenvertretung im Rahmen der Entscheidungsprozesse zu verbessern und zu stärken hat die IFI die formale Position eines dauerhaften und stimmberechtigten Athletenvertreters in allen IFI Kommissionen und in den Exekutivkomitees der Kontinentalverbände hinzugefügt.

Prävention der Manipulation von Wettbewerben: Die IFI hat eine Referenz des Codes der Olympischen Bewegung zur Prävention der Manipulation von Wettbewerben verabschiedet. Diese Regeln verbieten vor allem Wetten in Bezug auf einen Wettbewerb, an dem die/der Teilnehmer/in direkt teilnimmt, oder in dem Sport der/des Teilnehmers/in sowie in jedem Event eines Multisportwettbewerbs an dem sie/er teilnimmt.

Nichtdiskriminierungs- und Athletenschutzrichtlinie: Um die Teilnehmer/innen von IFI Events und Aktivitäten zu beschützen und um die Integrität der Wettbewerbe zu wahren hat die IFI eine Nichtdiskriminierungs- und Athletenschutzrichtlinie aufgesetzt und in den Statuten verankert.

Gleichstellungspolitik der Geschlechter: Um die Gleichstellung der Geschlechter im Eisstocksport zu fördern, hat die IFI eine Gleichstellungspolitik der Geschlechter festgesetzt um die gleichberechtigte Vertretung aller Geschlechter auf ehrenamtlicher und beruflicher Ebene innerhalb der IFI-Strukturen zu unterstützen und sie in den Statuten verankert.

Basierend auf den Empfehlungen der Welt-Antidopingagentur (WADA) hat die IFI eine Klarstellung in ihren Statuten festgelegt, dass die Mitgliedschaft in der IFI bedeutet, dass jedes Mitglied die IFI-Anti- Doping-Regeln in seiner aktuellen Version ausdrücklich akzeptiert und die Mitglieder die IFI als Test-, Ergebnismanagement und Disziplinarbehörde in ihrem Hoheitsgebiet akzeptieren, wenn und wo es keine nationale Anti-Doping-Behörde gibt, die aktiv gegen Doping im Sport kämpft.

“Die IFI hat eine Reihe von Empfehlungen umgesetzt, die vom IOC und der WADA im Rahmen ihrer jeweiligen Prozesse gemacht wurden, um die letzten Schritte zur vollen Anerkennung durch das IOC zu gehen, die wir beantragt haben, und die wir bei der IOC Session im Juli 2021 in Tokio zu erreichen hoffen.

Wir halten dabei unsere Werte der Universalität, Nachhaltigkeit, Glaubwürdigkeit, Integrität und Jugendattraktivität wie immer aufrecht und haben unsere Anstrengungen sogar verstärkt und fokussieren uns auf die IFI als ein Internationaler Verband, der sich einer Erwägung für die Olympischen Winterspiele als würdig erweist,” sagte der Präsident der IFI Christian Lindner in Anbetracht der Ergebnisse des Außerordentlichen Kongresses.

Informationen über die neuen IFI Statuten sind hier zu finden: https://www.icestocksport.com/2016/en/statuten-und-richtlinien/

 

Die in der Mitteilung erwähnten Regelwerke der IFI finden sich hier:

Gleichstellungspolitik der Geschlechter:
https://www.icestocksport.com/2016/wp-content/uploads/2021/01/IFI-GENDER-EQUALITY-POLICY.pdf

Nichtdiskriminierungs- und Athletenschutzrichtlinie:
https://www.icestocksport.com/2016/wp-content/uploads/2021/01/IFI-Safeguarding-and-non- discrimination.pdf

Informationen zu den IFI Kontinentalverbänden:
https://www.icestocksport.com/2016/kontinentale-verbaende/ (Deutsch)

 


DOKUMENT:

IFI PRESS RELEASE CONGRESS 21 GER 10042021



 

IFI tritt der UNAOC One Humanity Campaign bei

in News Update

Die International Federation Icestocksport (IFI) ist stolz darauf, bekannt zu geben, dass wir der UNAOC One Humanity Campaign beigetreten sind, die Solidarität, Mitgefühl und Einheit angesichts von Diskriminierung und Spaltung fordert. Die internationalen Verbände, die sich der Initiative anschließen, haben ihr Engagement für die Kampagne der Allianz der Zivilisationen der Vereinten Nationen (UNAOC) zugesagt.

Im Rahmen der Kampagne wird der unterzeichnende Sportverband mit der Kampagne „One Humanity“ sein Engagement für friedliche und integrative Gesellschaften durch eine Reihe von Initiativen und Projekten demonstrieren, die künftig auf einer speziellen Online-Plattform vorgestellt werden, um die Sichtbarkeit dieser wichtigen Kampagne zu erhöhen.

„Die IFI unterstützt nachdrücklich die Werte, die durch die UNAOC One Humanity Campaign gefördert werden, und zielt darauf ab, der weltweiten Gemeinschaft zu Freundschaft, Teamwork und Nichtdiskriminierung zu verhelfen“, erklärte IFI Präsident Christian Lindner.

“ Die IFI wird die Kampagne der Vereinten Nationen in der Icestocksport-Familie fördern, um durch Sport und Menschenrechte zum Frieden beizutragen und die Sache einer besseren globalen Gesellschaft zu fördern“, fügte IFI Generalsekretär Silke Bernardi hinzu.

„UNAOC hat als führende Initiative der Vereinten Nationen zur Förderung des Verständnisses, der Zusammenarbeit und des Dialogs zwischen Nationen und Völkern in allen Kulturen die Fähigkeit des Sports anerkannt, seine Forderung nach Förderung der Vielfalt und des positiven sozialen Wandels weiter voranzutreiben. Insbesondere durch die One Humanity-Kampagne wird der Sport zusammen mit der Allianz die Vielfalt als Vorteil und nicht als Bedrohung fördern “, erklärte Miguel Ángel Moratinos, Hoher Vertreter der UNAOC.

Im Rahmen der Vereinbarung verpflichtet sich IFI, die Plattform „Alliance of Civilizations“ durch eine Reihe von Aktivitäten zu fördern, die direkt von IFI oder indirekt über sein Partnernetzwerk durch folgende Maßnahmen umgesetzt werden sollen:

  • Konzeption, Produktion und Ausgabe eines Videos mit IFI Athleten und Persönlichkeiten unter dem Motto: „One Humanity“.
  • Anzeigen des UNAOC-Werbevideos in IFI eigenen und Drittmedienkanälen und -plattformen, die IFI für das Ziel dieser Aktion bereitstellen kann.
  • Unter derselben Plattform der „Allianz der Zivilisationen“ wird IFI nach eigenem Ermessen andere Werbemaßnahmen oder Projekte vorschlagen, die die Parteien als relevant erachten, um die Ziele und Zwecke von UNAOC zu erreichen.

Informationen zur Allianz der Zivilisationen finden Sie unter https://www.unaoc.org/who-we-are/

IFI PRESS RELEASE UNAOC ONE HUMANITY GER

IFI tritt der UNFCCC Initiative Sport für Klimaschutz bei

in News Update

Die International Federation Icestocksport (IFI) ist stolz bekannt zu geben, dass wir uns der UNFCCC-Initiative „Sport für Klimaschutz“ als Unterzeichner des Rahmens „Sport für Klimaschutz“ angeschlossen haben.

Die Initiative „Sport für Klimaschutz“ fordert die Sportorganisationen auf, den Beitrag des Sportsektors zum Klimawandel und unsere Verantwortung für das Streben nach Klimaneutralität für einen sichereren Planeten anzuerkennen.

Durch kollektives Handeln und mutige Führung haben wir die Kraft, diese schnelle und drastische Transformation durchzuführen. Mit der Unterzeichnung des Rahmens haben wir unser Engagement unter Beweis gestellt, unseren Beitrag dazu zu leisten, dass der Sportsektor auf dem Weg in eine kohlenstoffarme Zukunft ist.

In Übereinstimmung mit den fünf im Rahmen verankerten Grundprinzipien und den Zielen des Pariser Abkommens wird unsere Organisation Folgendes anstreben:

In Übereinstimmung mit den fünf im Rahmen verankerten Grundprinzipien und den Zielen des Pariser Abkommens wird unsere Organisation Folgendes anstreben:

  1. Förderung einer größeren Umweltverantwortung;
  2. Verringerung der allgemeinen Klimaauswirkungen des Sports;
  3. Nutzung unserer Plattform, um sich über Klimaschutz zu informieren;
  4. Förderung eines nachhaltigen und verantwortungsvollen Konsums; und
  5. Eintreten durch unsere Kommunikation für Klimaschutz.

„Die IFI als Internationaler Verband ist direkt vom Klimawandel betroffen, da ein Wintersport häufig auf zugefrorenen Seen in klassischen Alpenländern oder nordamerikanischen Gebieten ausgeübt wird und der Klimawandel die Bedingungen des Eises hier negativ beeinflusst“, kommentierte IFI Präsident Christian Lindner, bei Unterzeichnung der Initiative Sports for Climate Action des UNFCCC.

„Da wir uns für eine nachhaltige Entwicklung einsetzen, war es für uns eine Selbstverständlichkeit, uns der Initiative anzuschließen, um zu den weltweiten Maßnahmen zum Kampf für die Umweltverantwor-tung des Sports beizutragen“, fügte IFI Generalsekretärin Silke Bernardi hinzu, die der Arbeitsgruppe 4 (Aufklärung und Anwalt für Klimaschutz) der UNFCCC-Initiative beitreten wird.

Bei der Auftaktveranstaltung zum Rahmen der UNFCCC-Exekutivsekretärin erklärte Patricia Espinosa, dass Sportorganisationen und Sportler im Wettlauf gegen den Klimawandel eine einzigartige Position einnehmen, „weil der Sport jeden Querschnitt der Gesellschaft berührt“. „Vor diesem Hintergrund hoffen wir, dass unser Engagement unsere Fans, die Community und die Regierung dazu inspirieren wird, ihre Klimabestrebungen zu erhöhen, um die globale Erwärmung auf 1,5 ° C zu begrenzen. Dies ist ein Rennen, das wir gewinnen können und müssen, um das Risiko von Dürren, Überschwemmungen, extremer Hitze und Armut für Hunderte Millionen Menschen nicht wesentlich zu verschlechtern. “

IFI PRESS RELEASE UNFCCC SPORT FOR CLIMATE CHANGE GER

1 2 3 41

(c) 2016 International Federation Icestocksport
Impressum
Go to Top